top of page

Das Herz des HeimArt-Ladens


Heute stellen wir euch das Herz des HeimArt-Ladens vor.


Das sind Katharina und Nico, sie arbeiten hier von Dienstag bis Freitag.


Katharina Allemann absolvierte nach ihrer Zeit als Betreuerin auf einer Wohngruppe die Ausbildung zur Fachfrau Aktivierung. Später baute sie das Restaurant Pfefferkorn mit auf, wo sie mit den Klient:innen während 7 Jahren leckere Menüs zubereitete. Als die Stelle als Leitung des HeimArt-Ladens frei wurde, hat sie sich dafür beworben und den Posten zu ihrer Freude bekommen. Seit dem 1. Februar 2017 führt Katharina den Laden und begleitet die Mitarbeitenden, die hier arbeiten.

«Ganz besonders gefällt mir die Abwechslung im Arbeitsalltag. Die Zusammenarbeit, Begegnungen mit Klient:innen, Institutionen, der Kundschaft und das Organisatorische ergeben immer wieder spannende Situationen und Gespräche. Kund:innen in so einem schönen Laden zu beraten, ihnen die einmaligen Produkte zu zeigen, die mit Herzblut entstanden sind und dabei die zentrale Lage und tolle Aussicht zu geniessen, das ist toll. Da ist jeder Arbeitstag eine Freude!»

Im Moment arbeitet ein Team von elf Mitarbeitenden im HeimArt-Laden. Ein Highlight bei Katharinas Arbeit ist sicher, dass sie ein paar treue Mitarbeitende hat. Nico, der seit sechs Jahren hier arbeitet, ist einer davon. Das ist keine Selbstverständlichkeit!



Nico Chamandes arbeitete während 12 Jahren in der Tagesstätte in Biberist und verfügt über grosse Erfahrung in der Produktion handgearbeiteter Gegenstände. Mit viel Geduld und der Liebe zum Detail arbeitet und verkauft er seit April 2017 nun im HeimArt Laden.

«Das Gelernte aus der Tagesstätte kann ich hier gut umsetzen und Ideen einbringen. Manche dieser Ideen werden realisiert und es entstehen Produkte, die wir dann im Laden verkaufen.»

Nico liebt es, zu produzieren und den Kundenkontakt zu pflegen. Gerade bei grösseren Aufträgen findet er es spannend, an den verschiedenen Arbeitsschritte zu arbeiten und am Ergebnis mitwirken können.

«Weihnachten ist für mich immer wieder ein Highlight. Ab Ende November läuft es rund und dann, vor Weihnachten ist bei uns richtig viel Action. Es ist spannend, all die vielen Menschen im Laden zu haben. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist der Laden geschlossen. Das ist nach der vorangegangenen Hektik eine schöne Entspannung.»

Mittwochs ist Nico zusätzlich bei Radio loco-motivo in der Redaktion tätig. Da machen Menschen mit und ohne Psychiatrie-Erfahrung gemeinsam Radio.


In der Freizeit spielt Nico Theater und produziert Musik. Sein Musikstil ist Jazz, Downbeat und Triphop. Er macht eigene Samples und kombiniert Instrumente und Lieder, die ihm gefallen.


Katharina trifft sich in ihrer Freizeit mit Freunden oder der Familie. Sie kocht gerne, wandert, liest und betätigt sich kreativ, besucht Museen oder geht gerne shoppen (nicht online)!

«Der Heimart Laden ist für mich einzigartig. Denn jedes unserer Produkte ist ein Unikat. Ich liebe es, den Laden einzurichten und zu gestalten, damit unsere «Kunstwerke» ansprechend präsentiert werden können und die Vielfalt und Besonderheit zum Ausdruck kommt.»

Integration, Kooperation und Solidarität: das sind die Merkmale des Vereins HeimArt. Die Förderung der Integration von Menschen mit einer Beeinträchtigung durch die Schaffung, den Erhalt und den Ausbau von Arbeitsplätzen ermöglichen sinnstiftende Tätigkeiten für die Klient:innen und eine wunderbare Vielfalt für die Kund:innen.

«Wir können eine enorme Produktvielfalt anbieten, hergestellt von 18 Institutionen, die Mitglied des Heimart-Ladens sind. Da ist für Jede und Jeden etwas Passendes dabei. Das schätzt unsere Kundschaft sehr.»



Commenti


bottom of page